Interview - Hilla Fitzen (SonyBMG - Family Entertainment)




Hilla Fitzen, ist Product-Manger bei EUROPA. Sie ist für alle Europa-Klassiker und für die Enid Blyton Serien "Fünf Freunde" und "Hanni und Nanni" zuständig. Mit uns spricht sie über die "Originale", die ebenfalls unter ihrer Leitung entstanden sind...







Wer hatte die Idee zu dieser Collection?

Seit Jahren wühle ich immer wieder im Archiv und dabei ist zunächst die Rückkehr der Klassiker entstanden. Doch auch viele Einzeltitel begegneten mir, die ich noch aus meiner Kindheit kannte. Viele von uns wünschten sich die Rückkehr dieser Titel doch wir wollten sie nicht als Einzeltitel ins Rennen schicken sondern einen EUROPA-Rahmen schaffen und so entstand nach und nach die Serienidee zu "EUROPA-Die Originale". Als mir dann noch eine Vinyl CD über den Weg lief, war meine persönliche Wunschwiederveröffentlichung komplett.

Gab es Klassiker die aufgrund "Alterschwäche" nicht mehr genommen werden konnten?

Nein - nicht in diesem Repertoirebereich.

Ist die Auswahl nicht schwer gefallen?

Ja - das ist mir sehr schwer gefallen. Doch es half, dass wir Hörspiele aus verschiedenen Genres anbieten wollten. Wir wollten auf jeden Fall Western, Fantasy, Seefahrergeschichten, Legenden, klassische Dramen dabei haben.

Wie wurde die Auswahl der Titel getroffen, immerhin gibt es ein Rieeesen Archiv für Klassiker-Einzeltitel?

Ich hatte zunächst eine eigene Wunschliste von 40 Titeln und Wunschlisten vom Studio und von Kollegen. Dann ging es ans Durchhören, Erinnern, Beurteilen, Zusammenstellen und Brüten über der Titelliste. Wichtig war, viel Abwechslung mit reinzubringen und schon in der 1. Staffel zu zeigen, wie breit das Archiv-Angebot ist.

Warum wurde Winnetou I mit in die "Serie" genommen? Würde sich nicht eine "Karl-May-Reihe", aufgrund der großen Anzahl der May-Titel anbieten?

Das ist sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt denkbar. Wir wollten uns im ersten Schritt jedoch auf eine "Klassiker"-Serie konzentrieren. Und da durfte Winnetou natürlich nicht fehlen.

Ist die Lizenz ein Problem, wenn soviel verschiedene Werke, von verschiedenen Autoren, in einer Serie vereint werden?

Nein - das ist ganz unproblematisch gelaufen, da es ja keine inhaltiche Vermischung gibt

Was machst du, wenn du nicht an neuen Klassikern arbeitest?

Von der Wiederveröffentlichung weiterer Klassiker träumen:-) Fünf Freunde, Hanni und Nanni, Girlshörspiele, Hui Buh, Die Maus, Der kleine Vampir.... das sind Serien, um die ich mich sonst noch kümmere.

Warum wurden "Die Rückkehr der Klassiker" eigentlich wieder aus dem Handel genommen?

Wir merkten, dass der Markt langsam gesättigt war und so entschieden wir uns, Platz für Die Originale zu schaffen. Und das schöne an unserem Internet-Shop ist ja, dass immer auch jede Wunschfolge bestellt werden kann, nach dem Handel zum Schluss hin lange gesucht werden musste. Und war wichtig, auf jeden Fall die Titel weiterhin anzubieten.

Wie geht es mit "Klassiker" bei EUROPA weiter?

Das steht im Moment noch nicht genau fest. Ich drücke uns allen die Daumen für die 2. Staffel der EUROPA-Originale. Dazu gibt es hoffentlich schon bald Neuigkeiten...

Abschließende Worte an die Fans?

Ich freue mich dass ihr euch auch so freut über die Originale wie ich. Und dass ihr von der Vinyl CD genauso begeistert seid! Und hoffentlich können wir auch beim nächsten Mal viele Wünsche erfüllen!


Das Interview wurde per e-Mail von Detlef Kurtz geführt und auch per Mail beantwortet. Wir bedanken uns bei SonyBMG (Europa) für die gute Zusammenarbeit!! 

© 2005, www.hoernews.de - D. Kurtz