diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 35 - Magellan


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 12 CDs
Länge: ca. 881 Min.
Herausgabe: Februar 2013
ISBN: 978-3-943393-46-0



Inhalt

Die Spur der Kristalle führt in die Große Magellansche Wolke. Perry Rhodan folgt der Spur in die Kleingalaxis. Dort entdeckt er die Kristallplaneten und jene Welten, auf denen die Kristalle für ihre verhängnisvolle Aufgabe programmiert werden. Terranische Kommandos gehen in den Einsatz, um die Gefahr für die Menschheit auszuschalten. Dabei stoßen sie auf die Rebellen von Magellan, auf die Gurrads. Und sie treffen auf die Perlians, die den Machthabern der Galaxis treu ergeben sind. Aber wer sind die unbekannten Drahtzieher im Hintergrund?

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 314 „Chaos über Modula“ von H. G. Ewers
Nr. 315 „Kreuzfahrt durch Magellan“ von H. G. Ewers
Nr. 318 „Die Zentrale der Freischärler“ von Conrad Sheperd
Nr. 319 „Der Phantomsender“ von Conrad Sheperd
Nr. 320 „Operation Blitz“ von Clark Darlton
Nr. 321 „Zwischenfall im Tiger-Sektor“ von H. G. Ewers



Hörbuch © 2013, Eins A Medien GmbH - Köln
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Perry Rhodan und seine Leute befinden sich immer noch in der magellansichen Wolke. Ein Kampf gegen löwenähnliche Außerirdische steht im Mittelpunkt. Gibt es nur die feindliche Auseinandersetzung? Kann eine friedliche Lösung gefunden werden? Durch geschickte Denkansätze versuchen die Terraner die Oberhand zu gewinnen. Eine gefährliche Krankheit sorgt ebenfalls für Ärger. Können sie die Probleme meistern und gesund zu Erde zurückkehren?

„Megellan“ führt die Handlung ohne Lücken fort. Die Handlung ist schon recht fortgeschritten, daher gibt es auch keine großen ruhigen Momente. Wir erleben Perry Rhodan und Terraner, wie sie um das Überleben kämpfen und zeitgleich versuchen mehr über ihren tatsächlichen Widersacher herauszufinden. Nach wie vor ist er ihnen unbekannt. Die Suche kommt nicht sonderlich voran, dafür werden Hörer aber mit der einen oder anderen Actionsequenz versöhnt. Langweilig ist kein Kapitel. Die Albernheiten von Roi Danton sind auch nicht mehr so massiv und das ist gut so. Die Grundstimmung ist um einiges düsterer, als im vorherigen Band, was der Spannung zugute kommt. Für lockere Szenen ist dennoch gesorgt. Gucky, der sympathische Mausbiber und auch ein russischer Mutant sorgen dafür.

Gekonnt führt uns Josef Tratnik durch das Abenteuer. Er kennt die Figuren, die er nun schon über 10 Jahre als 1-Mann-Show, zum Leben erweckt. Jede Betonung sitzt. Lustlosigkeit ist nicht auszumachen. Eine Aufnahmepause mehr hätte ruhig eingesetzt werden dürfen, da Herr Tratnik in ein paar Kapitel deutlich heiser klingt, was sich aber glücklicherweise schnell wieder gibt. Die Tonqualität ist, wie zu erwarten, hervorragend. Das Sounddesign ein wenig inkonsequent. Mal werden kleine Musikakzente in einer Szene eingesetzt, dann wieder nicht. Zum Wechsel eines Kapitels sind sie aber, passenderweise, immer im Einsatz.

Das umfangreiche Booklet, das jedem CD-Silberband-Set beigelegt ist, bietet die üblichen Zutaten, wie s/w-Cover zu den Vorlagen, eine Risszeichnung und das original Vorwort des vertonten Silberbandes.

Fazit: Mitten im Kampfgetümmel. Die Abenteuer auf der fremden Welt begeistern durch diverse Szenenwechsel und schwungvollem Tempo. Die Antwort, wer eigentlich dahinter steckt, wird aber nach wie vor nicht gegeben.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de