diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 84 - Eine Galaxis stirbt


Gelesen von: Tom Jacobs
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 992 Min.
Herausgabe: Februar 2013
ISBN: 978-3-943393-48-4



Inhalt

Im Jahr 3578 haben Perry Rhodan und seine Getreuen nach langer Odyssee endlich den Weg zurück in die Milchstraße gefunden. Aber die SOL, das größte Raumschiff der Menschheit, kann die sterbende Galaxis Balayndagar nicht mehr verlassen. Sie wird in den Strudel des Untergangs hineingezogen. Es bleibt nur der Hauch einer Überlebenschance: der Sturz in das gewaltige Black Hole, das die Kleingalaxis verschlingt. Auch andernorts kämpfen Menschen ums Überleben, denn noch immer ächzt ihre Heimatgalaxis unter dem Joch der Laren. Lordadmiral Atlan leitet ein geradezu selbstmörderisches Unternehmen ein, um im Kampf gegen die Unterdrücker Freunde zu Hilfe zu rufen. Und Ronald Tekener, der "Smiler", startet eine Expedition nach Andromeda, zu den Wasserstoff und Methan atmenden Maahks ...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 717 „Das Ende von Balayndagar“ von William Voltz
Nr. 720 „Todeskommando Last Hope“ von H. G. Ewers
Nr. 721 „Die Stimmen der Toten“ von Ernst Vlcek
Nr. 722 „Eine Botschaft für Ovaron“ von H. G. Ewers
Nr. 726 „In der Dakkarzone“ von William Voltz
Nr. 727 „Spezialisten der Nacht“ von H. G. Francis
Nr. 728 „Jahrhundertschläfer“ von H. G. Francis



Hörbuch © 2013, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Der vorliegende Band geht ungewöhnliche Wege. Ein Großteil der Spielzeit ist nicht Perry Rhodan und seiner Crew gewidmet, sondern wird aus der Sicht anderer Figuren erzählt. Machtkämpfe und Schachzüge verschiedener Parteien stehen im Mittelpunkt. Langweilig ist die Szenerie keineswegs, aber den großen Handlungsbogen bringen sie nicht voran. Wer diesen Roman als Abstecher akzeptiert wird Freude mit ihm haben. Wer lieber Rhodan und seine Freunde begleitet, wird sich über deren spärlichen Einsatz wundern. Lediglich am Anfang spielen sie eine Rolle.

Der ungekürzte Silberband wird von Tom Jacobs vorgetragen. Jede Figur bekommt eine eigene Note. Die Lesung ist daher nicht trocken, sondern sehr lebendig. Sie wirkt fast schon wie ein Hörspiel, wo nur die Geräusche fehlen. Es wird von der ersten bis zur letzten Minute gut betont. Manchmal könnten Namen etwas natürlicher klingen. Nach wie vor wird sehr viel, sehr deutsch ausgesprochen, auch wenn die Wörter oft eine englische Herkunft haben. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Die Abmischung wird mit kleinen Musikstücken versüßt. Diese dienen vorrangig als Kapitelwechsel, werden sporadisch aber auch zur Spannungssteigerung eingesetzt. Eine Kapiteleinteilung macht das Weiterhören leicht. Die Mp3-Dateien sind jeweils in einem Ordner, der als „Musikordner“ bereits formatiert ist. Gängige mp3-Player erkennen somit das Hörbuch ohne Probleme.

Ein Booklet, mit s/w-Fotos und zwei Risszeichnungen, ist ebenfalls vorhanden. Ein Novum ist, dass es diesmal zwei Risszeichnungen von futuristischen Laserstrahlern ist, da bisher immer nur Raumstationen oder Raumschiffe präsentiert wurden.

Fazit: Die Geschichte kommt in diesem Band nur schwer voran. Unterhaltsam und spannend sind die Geschehnisse dennoch!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de