Agatha Christie - Mord im Orientexpress


Gelesen von: Friedhelm Ptok
Regie: Hannes Hametner
Format: 2 mp3-CDs
Länge: Mai 2014
Herausgabe: 448 Min.
ISBN: 978-3-8445-1370-7



Inhalt

Eigentlich muss Hercule Poirot rasch mit dem Luxuszug von Istanbul nach London, doch bleibt der Orientexpress im Schnee stecken. Als einer der Passagiere erstochen wird, bleibt dem belgischen Meisterdetektiv nicht viel Zeit, den Mörder zu entlarven. Die kleinen grauen Zellen arbeiten auf Hochtouren, denn der Zug rollt bald wieder …



© 2014, Der Hörverlag – München


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein Mord im Zug, während der fahrt. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot ist mitten im Geschehen. Wer ist der Täter? Warum wurde das Opfer mit mehreren Messerstichen attackiert? Gibt es ein Motiv? Diese und andere Fragen müssen geklärt werden…

Ein Agatha-Christie-Klassiker wird erstmals ungekürzt als Hörbuch präsentiert. Im Gegensatz zu neuen Krimis kommt dieser ganz ohne Gewalt aus. Es geht nur um die Auflösung des Falles, ähnlich wie in anderen alten Krimis. Langweilig ist das ganz und gar nicht. Die Handlung macht unglaublich neugierig und es wird automatisch gerätselt, wer der Täter sein könnte. Das die Auflösung dem Helden aber doch vorbehalten bleibt, dürfte klar sein. Viele Verdächtige und eine schlüssige und durchaus überraschende Auflösung dürfen erwartet werden!

Für die Lesung wurde Friedhelm Ptok ins Studio gebeten. Er versteht es einen guten Abstand zum Text zu bewahren und dennoch Dialoge zu spielen. Ein zu heftiges Schauspiel ist nicht zu erwarten, aber die Interpretation und Umsetzung von Herrn Ptok kann sich durchaus hören lassen. Seine Betonungen sitzen immer! Das Tempo wird der Situation angepasst und seine ruhige Stimme sorgt dafür, das man ihm gebannt bis zum Schluss zuhört. Eine gute Sprecherwahl, die dafür sorgt, das auch die lange Spielzeit nicht negativ auffällt.

Das Design ist der einzige Wermutstropfen. Die mp3-Digipak-Hülle ist größer als normale CD-Verpackungen. Die mp3-CD passt daher in keinem genormten CD-Regal. Warum dies von den großen Verlagen neuerdings so gemacht wird, ist fraglich. Vermutlich hat niemand, der für das Design zuständig ist, das Set mal versucht ins Regal zu stellen…

Fazit: Schlechte Verpackung, aber sehr spannender und gelungener Inhalt. Für jeden Krimifan, der ruhige und durchdachte Geschichten mag, die die Auflösung und nicht die Tat in den Mittelpunkt rücken.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de