diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 129 - Der steinerne Bote


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 16 Stunden und 6 Minuten
Herausgabe: Mai 2015
ISBN: 978-3-95795-028-4



Inhalt

Zu Beginn des Jahres 426 Neuer Galaktischer Zeitrechnung entscheidet sich das Schicksal der Menschheit. Im Abwehrkampf gegen die feindliche Superintelligenz Seth-Apophis ist Terra zwischen die Fronten geraten. Die letzten Porleyter, Angehörige eines seit Äonen vergessenen Volkes, haben mittlerweile die Kontrolle über die Erde erlangt. Perry Rhodan startet eine Rettungsmission und folgt einem Hinweis auf den Ring der Kosmokraten – ein uraltes Artefakt der Porleyter, das ihm helfen soll, diese Konfrontation zu beenden.

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1087 „Wolke im All“ von Marianne Sydow
Nr. 1089 „Die Psi-Antenne“ von H. G. Francis
Nr. 1095 „Das Ende eines Porleyter“ von Ernst Vlcek
Nr. 1096 „Der Ring der Kosmokraten“ von Marianne Sydow
Nr. 1097 „Begegnung in der Unendlichkeit“ von H. G. Francis
Nr. 1098 „Der steinerne Bote“ von Kurt Mahr
Nr. 1099 „Das Kollektiv der Porleyter“ von Kurt Mahr



Hörbuch © 2015, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein anderer Titel, der zu den 129. Band gut passen würde, wäre wohl „Kompetenzgerangel“. Genau darum geht es. Die Porleyter beanspruchen als „Wächter“ tätig sein zu dürfen, doch ATLAN sieht das anders. Aber natürlich ist die Angelegenheit deutlich spannender, als sie gerade klingt. Ein Mal mehr ist Fingerspitzengefühl und Diplomatie gefragt, damit niemand zu einer falschen Entscheidung gedrängt wird. Muskelkraft wird hingegen von Icho Tolot verlangt, der sich im wahrsten Sinn des Wortes durchbeißen muss. Die Geschichte bleibt also spannend und abwechslungsreich!

Axel Gottschick trägt diese Romansammlung vor. Erneut handelt es sich um die ungekürzte Lesung des gleichnamigen Hardcovers, das März 2015 erschien. Jede Figur bekommt eine eigene Note. Aus irgendeinen Grund wird diesmal aber recht viel übertrieben. Es kommt leider auch zu leichten Fehlinterpretationen. Icho Tolot klingt wie ein Idiot, was sicherlich unfreiwillig geschieht, aber durchaus sehr störend ist, besonders weil er viele Kapitel in diesem Band als Hauptfigur bestreitet. Weniger wäre bei verschiedenen Figuren also deutlich mehr gewesen. Die teilweise sehr schrille Art lässt in Richtung Ausknopf schielen. Es sind die spannenden Begebenheiten, die einen doch so sehr fesseln, das die teilweise übertriebene Spielart erträglich bleibt. Bleibt zu hoffen, dass die Regie im beim nächsten Einsatz auf das „Too Much“ achtet.

Das Set wird im schicken Digipak geliefert. Die mp3-Dateien wurden in Ordnern auf zwei CDs untergebracht. Ein umfangreiches Booklet gibt Auskunft über die Vorlagen und enthält auch eine Inhaltsangabe und andere interessante Dinge. Die Tonqualität ist durchweg gut.

Fazit: Durch die Art, wie gelesen wird, manchmal etwas anstrengend, doch die spannende Handlung tröstet schnell darüber hinweg.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de