diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 136 - Im Bann des Zweisterns


Gelesen von: Martin Bross
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 17 Std. und 46 Min.
Herausgabe: Februar 2017
ISBN: 978-3-95795-082-6



Inhalt

Auf der Erde und den anderen Welten, die von Menschen besiedelt sind, schreibt man das Jahr 427 Neuer Galaktischer Zeitrechnung. Nach wie vor operiert Perry Rhodan mit seiner Galaktischen Flotte in der Galaxis M 82. Mittlerweile ist die Flotte wieder vereint – steht aber weiterhin im Konflikt mit der endlosen Armada...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1144 „Operation Hornissenschwarm“ von H. G. Francis
Nr. 1145 „Der unsichtbare Bote“ von H. G. Ewers
Nr. 1146 „Angriff der Barbaren“ von Detlev G. Winter
Nr. 1147 „Die Spur der Ordoban“ von Detlev G. Winter
Nr. 1148 „Die schwarze Pyramide“ von Kurt Mahr
Nr. 1149 „Im Bann des Zweisterns“ von Marianne Sydow
Nr. 1150 „Die große Vision“ von Kurt Mahr



Hörbuch © 2017, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein Wort für Band 136? Anstrengend! Nicht nur das die Handlungen sich wiederholen. Es werden soviel Fantasienamen und belanglose Gespräche eingestreut, dass die Aufmerksamkeit manchmal auf der Strecke bleibt. Das Tempo ist völlig unausgeglichen. Mal geht gibt es Dialog, die so, oder ähnlich in vorherigen Bänden vorhanden waren, mal wird es interessant und aufregend. Ein klarer Spannungsbogen entsteht nur langsam. Ist die Handlung in fahrt, wird gleich wieder etwas eher unwichtiges eingestreut. In diesem Band ist mehr als deutlich, das es mehrere Hefte sind, die einfach nur zusammengefügt wurden. Die früheren, sinnvollen, Kürzungen (ca. Band 1-50) hätten ruhig auch hier vorgenommen werden können. Es macht teilweise keinen Spaß, wenn es immer wieder um Zweikämpfe geht. Überhaupt fehlt die Science Fiction. Bis auf fremde Namen kommt diese zu kurz. Wer sich bis zur Mitte des Hörbuchs durchkämpft, wird aber mit einer packenden Handlung schlussendlich doch belohnt.

Die Handlung wird Martin Bross gelesen. Er betont sehr gut und verschafft jeder Figur eine eigene Note. Im Gegensatz zu früheren Bänden mit ihm gibt es keine unangenehmen Dinge. Das Tempo stimmt und auch das Gespür für die Figuren. Ihm ist es zu verdanken, das auch bei den eher unwichtigen Kapiteln gelauscht wird.

Das Set wird im Digipak, ohne Schuber, geliefert. Die CDs enthalten jeweils einen Ordner mit diversen mp3-Dateien. Die Kapiteleinteilung ist daher als sehr vorbildlich zu bezeichnen. Das Booklet gibt Auskünfte über die Vorlagen und enthalt auch die andere obligatorischen Angaben wie das Copyright und die Kapitelauflistung.

Fazit: Band 136 hätte ruhig etwas straffer erzählt werden können. Der Wechsel zwischen Langatmigkeit und Spannung findet immer wieder statt. Dank der hervorragenden Art von Martin Bross schaltet der Hörer bei den eher unwichtigen Kapiteln nicht ab.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de