diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 137 - Kampf um Terra


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 17 Std. und 35 Min.
Herausgabe: Mai 2017
ISBN: 978-3-95795-083-3



Inhalt

Im Jahr 427 Neuer Galaktischer Zeitrechnung steht die Menschheit vor dem Untergang: Die Erde wird von Vishna belagert, einer uralten kosmischen Macht. Nur mit Mühe können die Menschen bisher standhalten – doch Vishnas Mittel scheinen unerschöpflich.

Monströse Gewalten reißen die Erde und den Mond aus ihrer Umlaufbahn. Sie stürzen in einen Tunnel durch Raum und Zeit, den Grauen Korridor. Hier ist die Menschheit vom restlichen Universum völlig abgeschnitten und auf sich allein gestellt ...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1151 „Das Babel-Syndrom“ von H. G. Ewers
Nr. 1152 „Gespensterwelt“ von Ernst Vlcek
Nr. 1153 „Hölle auf Erden“ von H. G. Ewers
Nr. 1154 „Flucht aus dem grauen Korridor“ von Clark Darlton
Nr. 1155 „Der Erwecker“ von Anrndt Ellmer
Nr. 1162 „Kampf um Terra“ von H. G. Ewers
Nr. 1163 „Invasion der Fairy Queens“ von Thomas Ziegler
Nr. 1164 „Vishna-Fieber“ von Arndt Ellmer



Hörbuch © 2017, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Der Zyklus bleibt im gekannten Muster. Nachdem der vorherigen Band fast schon bedeutungslos und langweilig war, bietet der 137. wieder Spannung und Abenteuer. Das Gefühl, in der großen Geschichte deutlich weiterzukommen, bleibt aber auch hier auf der Strecke. Es geht zunächst um seltsame Begebenheiten auf der Erde, um eine falsche Erde und anschließend um sieben Plagen. Dabei sind sich die Autoren auch nicht zu schade, eine oder zwei Passagen aus der Bibel zu nehmen und in eine andere Prophezeiung zu packen. Ganz ehrlich, letzteres zeugt von Einfallslosigkeit. Die zweite Hälfte des Hörbuchs ist dementsprechend bemüht. Eine Plage nach der anderen werden „abgearbeitet“. Das geht deutlich auf das Tempo und das Interesse lässt auch nach, dennoch ist das vorliegende Werk deutlich interessanter als sein Vorgänger.

Als Leser hören wir Axel Gottschick. Herr Gottschick lässt es sich nicht nehmen jede Figur mit einer eigenen Klangfarbe zu versehen. Die Dialoge werden daher, wie bei allen Eins A Medien-Lesern, gespielt. Fast schon wie ein Hörspiel, wenn es Geräusche geben würde. Die Betonungen sitzen. Ein kleines Manko: Schrille Figuren werden unglaublich schrill auch wiedergegeben. In solchen Fällen wäre vielleicht ein wenig Zurückhaltung angebrachter. Ansonsten ist das Hörbuch wieder wunderbar und mit viel Einsatzfreude vorgelesen worden. Das Zuhören ist daher auch bei den nicht so spannenden Kapiteln, die es hier auch gibt, ein Genuss.

Die Produktion wird im Digipack geliefert. Es enthält zwei CDs, die in einzelnen Halterungen stecken. Die CDs enthalten jeweils ein Ordner mit mp3-Dateien, die bereits korrekt formatiert wurden. Wer die Dateien auf sein Abspielgerät zieht, wird es als Hörbuch im Player wiederfinden, sofern der Player diese Kategorie kennt.

Fazit: Deutlich unterhaltsamer als sein Vorgänger! Die erste Hälfte ist richtig gut, die Abarbeitung der Plagen fordert hingegen etwas Geduld und wirkt weniger gelungen.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de