John Grisham - Forderung


Gelesen von: Charles Brauer
Regie: Oliver Versch
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 12 Stunden und 24 Minuten
Herausgabe: März 2018
ISBN: 978-3-8371-3195-6



Inhalt

Sie wollten die Welt verändern, als sie ihr Jurastudium aufnahmen. Doch jetzt stehen Zola, Todd und Mark kurz vor dem Examen und müssen sich eingestehen, dass sie einem Betrug aufgesessen sind. Die private Hochschule, an der sie studieren, bietet eine derart mittelmäßige Ausbildung, dass die drei das Examen nicht schaffen werden. Doch ohne Abschluss wird es schwierig sein, einen gut bezahlten...

Hinweis: Dieser Titel ist in den USA unter dem Titel "The Rooster Bar" erschienen. Es gibt ihn auch als ungekürztes Lesung von Audible!!



Hörbuch © 2018, Random House Audio GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

John Grisham bringt uns mit „Forderung“ ein Werk, das ein wenig an "Der Gerechte" erinnert. Es gibt aber einen Unterschied, denn unsere Protagonisten sind nicht nur etwas unkonventionell, sie sind keine Anwälte. Junge Leute, die ihr Studium abgebrochen haben ,aber trotzdem Fälle annehmen. Das das nicht lange gut wird ist klar und schon bald kommt eine „Forderung“ auf sie zu. Können sie sich rechtzeitig ihre Köpfe aus der Schlinge ziehen? Das ist die Frage, die gekonnt aufgeworfen wird und die sonst eher ruhige Handlung befeuert. Neben dieser Haupthandlung, gibt es auch noch eine Nebenhandlung, um ein wenig Spannung zu bieten. Wie üblich wird beides durch den Handlungsverlauf abgewechselt vorangetrieben. Dies schafft eine schöne Dynamik. Grisham lässt es sich auch nicht nehmen, seine Natürlichkeit und eine leichte Prise Humor einfließen zu lassen. Echte Spannung gibt es nicht, dafür aber interessante Figuren und solide, logische Handlungen.

Charles Brauer „die deutsche Stimme Grishams“, ist wieder mit viel Lesefreude vor dem Mikrofon. Das Lesetempo ist Geschmackssache, für einige ist es zu langsam. Wer über eine Hörbuch-App hört, der kann die Geschwindigkeit etwas höher drehen und kann so ein wenig nachhelfen. Die Regie lässt offenbar einfach nur lesen, denn Aussprachefehler von englischen Ortschaften, oder andere – eigentlich bekannte Wörter – werden oft eigenwillig und nicht korrekt betont. Schade, das hier nicht ein wenig auf diese Dinge geachtet wird. Ansonsten begeistert Herr Brauer aber durch die Art, wie er sein Schauspiel anlegt. Dialoge werden wie Dialoge vorgetragen und jeder erhält eine leichte Stimmenfärbung. Allerdings nicht so stark, wie bei anderen Lesen. Übertreibungen gibt es nicht.

Das Hörbuch wird auf zwei mp3-CDs geboten, die in einer leider sehr schmalen, zu großen, Verpackung präsentiert wird. Die Verpackung kann nicht allein aufrecht stehen und passt auch nicht in ein genormtes CD-Regal. Warum dieser eigenwillige Weg gegangen wird, bleibt unverständlich. Die mp3-Dateien sind lose auf die CD geklatscht. Ein Übertragen könnte ggf. einen Ordner erfordern, der vorher angelegt werden sollte. Die Dateien sind als Hörbuch formatiert und werden daher auch von passenden Programmen erkannt. Die Tonqualität ist durchweg gut.

Fazit: Ungewöhnliche Anwälte, die eigentlich keine sind, sorgen für einen etwas anderen Grisham als gewohnt. Nicht spannend, aber durchaus interessant und unterhaltsam.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de