17.09.2013 - 17:38 Uhr - "Dorian Hunter" künftig ohne Marco Göllner


Erst kam das böse Gerücht, jetzt die offizielle Bestätigung von Folgenreich: Marco Göllner wird nur noch bis Folge 24 für die Serie verantwortlich sein. "Ich schätze Marcos Arbeit unglaublich. Er hat speziell bei 'Dorian Hunter', aber auch mit der Umsetzung der Kai-Meyer-Hörspiele (z. B. 'Loreley') hervorragende Arbeit geleistet. Leider kam es während der letzten Monate jedoch immer wieder zu gravierend unterschiedlichen Auffassungen und damit zu Differenzen, die schließlich unüberbrückbar wurden. Die Entscheidung gegen eine weitere Zusammenarbeit tut mir persönlich sehr leid, aber manchmal ist es besser, wenn Wege sich trennen. Ich bitte, diese Entscheidung zu respektieren. Zumal ich sicher bin, dass 'Goldagengarden X' ein Erfolg werden und Marco seinen Weg im Hörspielbereich weitergehen wird. Ebenso wie übrigens 'Dorian Hunter'. Eine Veränderung ist immer auch eine Chance: für neue Ideen. Auch wenn Marcos Handschrift unverkennbar war, so ist die Serie in Buch- und Hörspielform seit 40 Jahren das Produkt einer außergewöhnlichen kreativen Zusammenarbeit vieler erstklassiger Autoren, Sprecher, Regisseure, Musiker, Sounddesigner, Illustratoren, Grafiker, Lektoren usw. Und so wird es bleiben." , so Zaubermond-Verleger Dennis Ehrhardt.

Marco Göllner wird sich natürlich weiterhin "Goldagengarden X" widmen, der ersehnten Fortsetzung seiner Krimiserie, die durch Crowdfunding möglich gemacht wurde. Wer "Dorian Hunter" übernehmen wird, wurde bisher nicht genannt, nur das die Serie auch nach der Folge 24 weitergehen soll.


Verfasser: Detlef Kurtz
Quelle: Folgenreich




Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de