diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 141 - Feind der Kosmokraten


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 17 Stunden und 40 Minuten
Herausgabe: Mai 2018
ISBN: 978-3-95795-115-1



Inhalt

Der Kampf um die Endlose Armada tritt in die entscheidende Phase. Perry Rhodan muss die Herrschaft über den gigantischen Heerwurm aus Millionen von Raumschiffen erringen – nur so kann er eine kosmische Katastrophe verhindern. Die Armada soll danach in die Milchstraße fliegen und die Heimatgalaxis der Menschen durchqueren. Zwei Kosmokraten unterstützen diesen Plan. Die mächtigen Intelligenzen aus fernsten Bereichen des Universums errichten sogar Leuchtfeuer, um die zahlreichen Raumschiffe zu lenken. Doch dies ruft die Mächte des Chaos auf den Plan. Kazzenkatt erweist sich als der oberste Kriegsherr des Herrn der Elemente – unter dem Befehl eines uralten Feindes der Kosmokraten beginnt Kazzenkatt mit seinem Angriff auf die Milchstraße ...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1185 „Fein der Kosmokraten“ von Thomas Ziegler
Nr. 1186 „Dekalog der Elemente“ von Ernst Vlcek
Nr. 1192 „Angriff auf die Hundertsonnenwelt“ von Arndt Ellmer
Nr. 1193 „Gestern ist heute“ von Detlev G. Winter
Nr. 1194 „Hundertsonnendämmerung“ von Ernst Vlcek
Nr. 1195 „Krisenherd Andro-Beta“ von H. G. Francis
Nr. 1196 „Waffenhändler der Mrill“ von H. G. Francis



Hörbuch © 2018, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Autoren konzentrieren sich in Band 141 stärker auf die Haupthandlung. Im Gegensatz zu 139 und 140 gibt es keine überflüssigen Kapitel. Die Geschichte bleibt eng bei den bekannten Figuren und das Gefühl endlich ein Stück weiter zu kommen stellt sich schnell ein. Das Tempo ist ebenfalls hoch und bleibt von Anfang bis Ende vorhanden. Die 141. Silberedition ist daher die bisher spannendste aus dem aktuellen Zyklus. Langeweile gibt es nicht. Die Figuren ergänzen sich ganz wunderbar und es gelingt auch gelungene Überraschungen einzustreuen. Das Gefühl ein Science-Fiction-Roman zu hören ist da und es war über 2 Bände nicht im Ansatz vorhanden, da oft zu viel Fantasy-Elemente und Nebenschauplätze eine Rolle spielten. Der Humor wird nicht vergessen und ehe man sich versieht, ist das recht lange Hörbuch in Rekordzeit durchgehört.

Axel Gottschick ist an der Reihe und er lässt es sich nicht nehmen jeder Figur eine passende Stimme zu geben. Bei schrillen Figuren neigt er ein wenig zu übertreiben, aber das ist schnell vergessen. Spielfreude, Tempo und Betonungen passen! Ein wenig kurios ist, das „Perry Rhodan“ schön amerikanisch ausgesprochen wird, wohingegen alle anderen Sprecher dieser Reihe den Namen deutsch aussprechen, was aber sich wirklich weniger gut anhört.

Das Hörbuch kommt in gewohnter Verpackung nach Hause. Die mp3-CDs haben jeweils einen eigenen Platz im aufklappbaren Digipack. Ein umfangreiches Booklet liegt ebenfalls bei. Die mp3-Dateien sind bereits als „Hörbuch“ formatiert und werden daher von guten Programmen als solches auch einsortiert. Das Übertragen vom Datenträger zum gewünschten Ort ist denkbar einfach, da die Dateien jeweils in einem Ordner untergebracht wurden, der nur noch kopiert werden muss.

Fazit: Die Spannung wird schnell und gekonnt aufgebaut. Spannung von Anfang bis Ende, das gibt es selten bei den Silberbänden. Nach zwei eher schleppenden Ausgaben überzeugt 141 auf ganzer Linie.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de