Jeffery Deaver - Colter Shaw 1: Der Todesspieler


Gelesen von: Dietmar Wunder
Regie: Wolf-D. Fruck
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 10 Std. und 17 Min.
Herausgabe: Oktober 2020
ISBN: 978-3-8371-5319-4



Inhalt

Colter Shaw ist hart, er ist kompromisslos und die letzte Rettung für Menschen, denen die Polizei nicht helfen kann oder will. Als er von einer verschwundenen Collegestudentin hört, bietet er dem verzweifelten Vater seine Hilfe an. Seine Ermittlungen führen ihn in das dunkle Herz von Silicon Valley und in die billionendollarschwere Videospielindustrie. Es gelingt ihm, die junge Frau zu finden – doch dann gibt es eine zweite Entführung. Shaw ist überzeugt, dass der Täter versucht, ein Videospiel zum Leben zu erwecken. Er muss ihn stoppen, denn der Todesspieler hat gerade erst angefangen …



(P) & © 2020 Random House Audio, München
Originalausgabe © 2019 by Jeffery Deaver


Kommentar - Detlef Kurtz

Mit „Der Todesspieler“ bringt uns Autor Jeffery Deaver einen Fall für seinen neuen Ermittler Colter Shaw. Er soll das Verschwinden einer jungen Frau klären. Eine Spur führt in die PC-Spieleszene. Um so näher er der Wahrheit kommt, desto klarer wird, das ein Mensch offenbar die Aufgaben eines Spiels in die Realwelt überträgt. Wer ist es? Warum? Diese Fragen werden auf den spannenden Weg natürlich zunächst nicht geklärt. Die Handlung ist gleich zu Beginn spannend. Es gibt – im Gegensatz zu anderen Autoren – keine unwichtigen Nebenhandlungen. Die Geschichte bleibt dicht beim Helden und dessen Arbeit. Humor gibt es nicht, dafür aber eine solide gut aufgebaute Spannung. Vor Langeweile müssen sich die Hörer also nicht fürchten!

Der Roman wird von Dietmar Wunder gelesen. Er ist vor allem als aktueller 007 im Ohr, da er Daniel Craig seine Stimme leiht. Im Hörspielkosmos ist er „John Sinclair“. Er versteht es, mit viel Spielfreude, den Figuren Leben einzuhauchen. Es bleibt eine Lesung, doch die Dialoge werden gut gespielt. Eine Übertreibung findet nicht statt. Das Lesetempo hat eine angenehme Geschwindigkeit. Herr Wunder ist nie zu schnell und zum keinen Zeitpunkt rattert er lustlos den Text herunter. Ein schauriger Hörgenuss ist daher garantiert.

Das Hörbuch wird auf mp3-CDs angeboten. Die mp3-Verpackung ist wie immer so groß, dass sie aufrecht nicht in ein CD-Regal stehen kann, das ist schade, aber – warum auch immer – bei Random House üblich. Alle nötigen Informationen sind auf der Verpackung zu finden. Ein Inlay gibt es daher nicht.

Fazit: Gleich zu Anfang packend und durchaus spannend. Es gibt keine langweiligen Passagen. Die Hörbuchumsetzung profitiert durch die gute Auswahl des hervorragenden Vorlesers.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de