Mary Higgins Clark - So schweige denn still


Gelesen von: Michou Friesz
Regie: Gudrun Tielsch
Format: 6 CDs
Länge: 6 Std. und 59 Min.
Herausgabe: November 2020
ISBN: 978-3-8371-5252-4



Inhalt

Die Investigativjournalistin Gina Kane bekommt eine verstörende Nachricht: Eine Person namens C. Ryan enthüllt, dass sie in ihrer Firma, einem großen Nachrichtensender, „schreckliche Erfahrungen” gemacht habe. Und sie sei nicht die einzige. Jeder Versuch Ginas, mit C. Ryan Kontakt aufzunehmen, scheitert jedoch. Nach endlosen Recherchen entdeckt Gina den tragischen Hintergrund: C. Ryan ist vor Kurzem bei einem Jet-Ski-Unfall ums Leben gekommen. Doch die Hintergründe ihres Todes sind sehr merkwürdig. Also forscht Gina mit noch größerem Nachdruck – und stößt auf eine entsetzliche Spur.



deutsches Hörbuch © 2020, Random House Audio - München
Originalausgabe © Simon & Schuster Inc.


Kommentar - Detlef Kurtz

In „So schweige denn still“ erzählt, die leider bereits verstorbene Autorin Mary Higgins Clark, über sexuelle Übergriffe von Mitarbeitern einer TV-Station. Im Gegensatz zu Joy Fielding bleibt Clark zurückhaltend. Es geht um die Sache, nicht um die Tat oder gar um überdeutliche Schilderung der Straftat. Die Handlung ist allerdings kein Thriller, wie so viele Bücher der „Thriller-Autorin“. Der Roman bleibt über fast die ganze Zeit ruhig. Die Figuren sind interessant und der Weg zum Finale ist nie langweilig, aber ein Spannungsbogen, wie bei einem Thriller, gibt es nicht. Erst kurz vor Ende, auf der letzten CD, wird das Tempo angezogen, aber auch hier gibt es keinerlei bedrohliche Situationen.

Als Leserin wurde erneut Michou Friesz verpflichtet. Ihre Art ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Die Leserin braucht etwas, um in fahrt zu kommen. Viele Kapitel werden gelesen, aber nicht wie sonst üblich, sondern einfach nur gut gelesen. Im Gegensatz zu den meisten Hörbuchinterpreten wird nicht locker gespielt oder erzählt. Dies bessert sich, um so weiter der Roman erzählt wird. Die zurückhaltende Art bleibt, aber das Spiel in Dialogen wird etwas besser. Für Hörbuchfans, die lieber haben, das die Vorleser aus sich raus kommen vielleicht nicht zu empfehlen. Wer sich aber auf die Art einlässt, wird gut unterhalten.

Das Hörbuch wird als CD-Edition angeboten. 5 CDs in einem offenen Pappdigipack. Die CDs stecken einzeln in Pappschlitzen. Ein Inlay gibt es nicht, da alle Informationen zur Produktion auf der Verpackung angebracht sind.

Fazit: Eine sehr zurückhaltende Interpretation. Gut gelesen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de