diverse Autoren -- - Perry Rhodan NEO 31: Finale für Snowman & 32: Der schlafende Gott


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 11 Std. und 1 Min.
Herausgabe: März 2013
ISBN: 978-3-943393-41-5



Inhalt

Hermann Ritter - Episode 31: Finale für Snowman (5 Std und 57 Min.)
Seit die riesenhaften Naats aufgetaucht sind, die Söldner des Arkon-Imperiums, hat sich die Lage zugespitzt: Die Menschen werden als Gegner betrachtet. Rhodan verbirgt sich zusammen mit der Arkonidin Thora und dem Mausbiber Gucky auf der Eiswelt Snowman. Andere Raumfahrer sind bereits in Gefangenschaft der Naats geraten, während sich einige noch an Bord der Raumstation verstecken können. Überall nimmt der Druck auf die Flüchtigen zu - und Perry Rhodan stößt auf der Eiswelt auf ungewöhnliche Verbündete. Können andere Gestrandete dabei helfen, die Menschen vor den Naats zu retten?

Michelle Stern - Episode 32: Der schlafende Gott (6 Std und 14 Min.)
Eigentlich ist er der einsamste Mensch der gesamten Milchstraße: Dr. Eric Manoli, der als Arzt mit Perry Rhodan zum Mond flog und dort im Sommer 2036 auf die Außerirdischen traf. Jetzt aber muss er sich auf dem fernen Planeten Topsid durchschlagen; er ist dort der einzige Mensch unter Milliarden von intelligenten Echsen. Manoli weiß weder, wie es Perry Rhodan und seinen Gefährten geht, noch hat er eine Ahnung von den Verhältnissen auf der heimatlichen Erde. Sein einziges Ziel war zuletzt, die Wirren eines verheerenden Bürgerkrieges zu überstehen.



© 2013, Eins A Medien GmbH - Köln
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Hermann Ritter und Michelle Stern spendiert uns zwei weitere Abenteuer Im ersten Band geht es um Perry Rhodan, Gucky und Thora. Eingefrorene, die aufgetaut werden sollen, spielen eine Schlüsselrolle. Dies ist aber bei Weitem nicht so harmlos, wie es klingt, denn es gibt einige Dinge, die als Sicherheitsvorkehrung geklärt werden müssen. Im späteren Verlauf geht es um das Schicksal Thoras und der Begegnung mit einem alten bekannten. Was Eric Manoli erlebt bleibt nicht unerwähnt. Die Handlung wird interessant und mit einem guten Tempo serviert. Ein Hauch Humor darf auch erwartet werden. Spannend geht es hingegen nur selten zu.

Band 31 wird von Hanno Dinger vorgetragen. Wie immer ist eine Gewöhnung nötig, um mit seinen Eigenarten zurechtzukommen. Umlaute werden künstlich überbetont. Das kann schon manchmal sehr eigenartig wirken. Hat sich das Ohr drauf eingestellt, freut sich der Hörer über ein gutes Tempo und einer durchaus hörbaren Spielfreude. Jede Figur bekommt eine eigene Note und die Geschehnisse werden wunderbar in Szene gesetzt. Band 32 wird von Axel Gottschick vorgespielt. Die Betonungen sitzen. Eigenarten hat er nicht zu bieten, außer das Gucky sehr schrill angelegt wird, gibt es nichts zu bemängeln. Wie immer wird auch hier jede Figur gespielt und mit einem guten Tempo die ungekürzte Ausgabe gekonnt wiedergegeben.

Das Set kommt mit 2 mp3-CDs. Beide Cds haben einen eigenen Platz. Das Digipak hat eine normale Größe und passt somit in ein CD-Regal, im Gegensatz zu einige Produktionen anderer Hersteller, die eine andere größer für mp3-CDs nutzen. Die Tonqualität ist durchweg gut. Die Kapiteleinteilung vorbildlich. Die Produktionen sind als Hörbuch formatiert und werden daher auch von Software als solche erkannt.

Fazit: Spannende Momente sind rar. Die große Rahmenhandlung tritt mehr oder weniger auf der Stelle, aber beide Romane präsentieren einen genauen Blick auf bekannte außerirdische Rassen. Für Fans interessant, für Einsteiger eher nicht.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de