Lee Child - Jack Reacher 25: Der Ermittler


Gelesen von: Michael Schwarzmaier
Regie: keine Angaben
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 9 Std. und 50 Min.
Herausgabe: November 2019
ISBN: 978-3-8371-4958-6



Inhalt

m Jahr 1996 belauscht ein Undercover-Agent der CIA ein Gespräch zwischen islamistischen Terroristen in Hamburg. „Der Amerikaner will hundert Millionen Dollar.” Doch er kann nicht herausfinden, wer diese Summe verlangt und wofür. Fest steht nur, dass es um einen Terroranschlag in ungeahntem Ausmaß geht. Die CIA stellt eine Spezialeinheit auf, um in Deutschland zu ermitteln. Dafür zieht sie mit Jack Reacher auch den besten Militärpolizisten hinzu, den die U.S. Army zu bieten hat. Und Reacher zögert keine Sekunde, die beste Ermittlerin, die er kennt, als Unterstützung hinzuzuziehen: Sergeant Frances Neagley.



Hörbuch © 2019 by Random House Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Dieser Roman kommt unglaublich ruhig daher. Wer die Figur aus den Filmen mit Tom Cruise kennt, wird sich darüber im ersten Moment sicherlich wundern. Jack Reacher ermittelt in einem Fall, doch richtige Struktur scheint es nicht zu geben. Der Autor lässt teile der Handlung in Deutschland, genauer in Hamburg, stattfinden. Das er sich mit der deutschen Kultur offenbar gar nicht auskennt, wird nicht nur durch viele Umschreibungen klar. Es werden bekannte Orte in den Raum geworfen, doch das Ambiente und das Gefühl wirklich in Deutschland zu sein, wird nicht erzeugt. Die Handlung bietet bis zum Finale keine Überraschungen. Es wird von A nach B gegangen und sehr viel geredet. Es fehlt einfach der Pfiff, der den Roman die nötige Spannung verleiht. Wer ruhige Ermittlerarbeit mag, dem wird es nicht stören, der Hörer, der aber eine gute Mischung aus ruhigem und spannenden erwartet, dürfte enttäuscht werden. Im Finale gibt es etwas mehr zu erleben, doch bis dorthin ist es ein langer Weg.

Die Handlung wir von Michael Schwarzmaier vorgetragen. Die Auswahl ist eine Anspielung auf Tom Cruise, der den Titelhelden "Jack Reacher" im Kino spielt. Herr Schwarzaier hat öfter Cruise synchronisiert. Seine Leseart ist recht langsam, aber die Betonungen sind okay. Im Gegensatz zu früheren Lesungen fehlt leider hörbar die Energie. Dialoge werden gut angespielt und jede Figur ist heraushörbar.

Das Hörbuch wird auf mp3-CD angeboten. Zahlreiche Dateien ermöglichen den leichten Wiedereinstieg. Ein Ordner wurde nicht angelegt. Die Dateien befinden sich im Hauptverzeichnis. Die Verpackung gleicht der sonst üblichen für mp3-Angebote aus dem Hause Random House.

Fazit: Sehr ruhig, selten spannend. Es fehlt deutlich an Überraschungen oder Bedrohungen des Helden. Erst kurz vor dem Finale lebt die Handlung ein wenig auf.



Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de