diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 68 - Anti-Universum


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 17 CDs
Länge: 20 Std. und 51 Min.
Herausgabe: Mai 2021
ISBN: 978-3-95795-177-9



Inhalt

Bei einem Experiment an der Grenze des Solsystems geschieht es: Perry Rhodan und seine Gefährten werden in ein paralleles Universum geschleudert, aus dem es für sie keine Rückkehr in das heimische Kontinuum zu geben scheint. Mehr noch, bei der Landung auf der Erde werden sie mit ihren perfekten, vom Charakter her jedoch völlig konträren Spiegelbildern konfrontiert. Perry Rhodan II verkörpert das absolute Böse und versucht alles, um die unerwarteten Besucher zu vernichten. Ein ungleicher Kampf entbrennt …

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 600 „Die unsichtbare Grenze“ von Kurt Mahr
Nr. 601 „Die falschen Mutanten“ von William Voltz
Nr. 604 „Triumph der Gewalt“ von Ernst Vlcek
Nr. 605 „Sprung nach GALAX-ZERO“ von Hans Kneifel
Nr. 606 „Marathon der Raumschiffe“ von Kurt Mahr
Nr. 607 „Arena Eiswelt“ von William Voltz


© PERRY RHODAN KG
Hörbuch (P) 2021 Eins A Medien GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

Der Auftakt des Zyklus „Das kosmische Schachspiel“ verliert keine Zeit. Im Gegensatz zu neueren Bänden wird nicht durch viele Nebenhandlungen das Buch gefüllt, sondern durch einen klaren Handlungsverlauf, der dicht bei den Hauptrollen bleibt. Das Verwirrspiel um Doppelgänger wird ausgeweitet. Der Titel „Anti-Universum“ hätte nicht treffender ausgesucht werden können. Die spannende Handlung gibt jeder Figur Raum zur Entfaltung. Eine Konfrontation zwischen Perry Rhodan und Reginald Bull bietet gleich zu Beginn eine spannende Grundhandlung die über weite Strecken dieser Lesung erhalten bleibt.

Josef Tratnik ist wieder mit viel Energie bei der Arbeit. Rhodan und all die anderen Figuren bekommen ihre eigene Stimmenfarbe. Langweilig kann dem Vorleser und Hörer auch nicht werden, da viele Nebenfiguren ebenfalls interessant in Szene gesetzt werden. Die Lesung geht daher fast schon in Richtung „1-Mann-Hörspiel“. Im Grunde fehlen nur noch die Geräusche. Es gibt keine langweilig vorgetragenen Passagen. Der Leser versteht es die Hörer mitzunehmen und vergisst – trotz Schauspiel – nicht, immer das richtige Tempo zu wahren. Nie zu schnell, aber auch nie zu langweilig oder langsam. Eine große Kunst, die nicht jeder Hörbuchinterpret mitbringt.

Die Hörbuchedition kommt in der bekannten, schicken Silberbox. Die CDs stecken einzeln in Papptaschen. Ein umfangreiches Booklet gibt Informationen zu den Heftvorlagen, eine Kapitelauflistung. Der Höhepunkt des Booklets dürfte aber ohne Zweifel die Risszeichnung sein. Sie zeigt „Raumschiff GALAX-ZERO“. Die s/w-Fotos zu den Heftvorlagen fehlen natürlich auch nicht.

Fazit: Ein gelungener und vor allem spannender Start eines neuen Zyklus.



Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de