diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 72 - Kontakte mit der Ewigkeit


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 15 CDs
Länge: 14 Std. und 4 Min.
Herausgabe: Mai 2022
ISBN: 978-3-95795-195-3



Inhalt

Durch einen Tipp des Yulocs Torytrae schöpft Perry Rhodan neue Hoffnung auf Rückkehr in die heimatliche Milchstraße. Er macht sich auf die Suche nach den Hinterlassenschaften des längst ausgestorbenen Volkes der Pehrtus und wird fündig – zuerst in Naupaum, danach in der Nachbargalaxis Catron, 104 Millionen Lichtjahre entfernt. In harten Kämpfen gegen die Robotgehirne der Pehrtus und die versteinerten Gehirne dieser uralten Wesen erfahren Perry Rhodan und seine Freunde von dem alten Programm der Bioinfizierung, einer furchtbaren Waffe gegen die Bewohner Naupaums, mit denen die Pehrtus im Krieg lebten. Diese Entdeckung ist so schockierend, dass der Herrscher von Naupaum, Heltamosch, mit seinem ganzen Volk in den Tod gehen will …

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 635 „Das steinerne Gehirn“ von William Voltz
Nr. 636 „Der Raytscha stirbt“ von H. G. Francis
Nr. 637 „Der Fremde von Catron“ von Hans Kneifel
Nr. 640 „Das verrückte Gehirn“ von William Voltz
Nr. 641 „Das Geisterspiel“ von H. G. Ewers
Nr. 642 „Die Flotte der Selbstmörder“ von H. G. Francis


© PERRY RHODAN KG
Hörbuch (P) 2022 Eins A Medien GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

Perry Rhodans Gehirn steckt immer noch in einen außerirdischen Körper. Er ist nach wie vor weit weg und versucht die Raumkoordinaten zurück in seine Heimat zu finden. Einen weiteren Außerirdischen geht es ähnlich und gemeinsam geht es auf die Suche. Die Regeln der Naupaum sind nicht immer logisch und ein Mal mehr muss Rhodan sein Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen….

Die Autoren legen bei dieser Sammlung noch einen Gang zu. Der Zyklus, der eine zugegeben abgehobene Rahmenhandlung hat, bleibt so spannend, wie zuvor. Es gibt keine lang gezogenen Artikel. Nichts animiert zum weiter blättern – oder im Fall von uns Hörern – „Next“ drücken. Die Handlung hat einen sehr guten Spannungsbogen, der konstant für spannende Momente sorgt. Obwohl klar ist, das Rhodan nichts passieren kann, wird mitgefiebert.

Josef Tratnik lebt die jeweiligen Szenen. Wie immer an dieser Stelle gilt: Lesen wäre eine Untertreibung. Die Betonung sitzt und das Tempo wird dem Geschehen zu jeder Zeit angepasst. Dialoge werden gespielt. Um zusätzlich Dynamik zu gewinnen, gibt es Musikakzente, die den Anfang eines Artikels einläuten.

Die CD-Version wird in einer schicken und stabilen Pappbox präsentiert. Die CDs befinden sich in kleine Papptaschen. Die Rückseite der Papptaschen ergeben ein Heftmotiv. Das aufwendige Booklet gibt Auskunft über die Heftvorlagen mit den gewohnten s/w-Bildern. Eine Kapitelliste fehlt ebensowenig, wie das Originalvorwort, das ins Booklet gedruckt wurde, aber nicht im Hörbuch vorgelesen wird. Der Höhepunkt ist ohne Zweifel die Risszeichnung, die diesmal ein Großkampfschiff der Yaanztroner zeigt.

Fazit: Die abgehobene Handlung wird vergessen, da der Weg zur Lösung sehr spannend und aufregend gestaltet ist. Die Vortragsart von Josef Tratnik macht aus dem langen Hörbuch fast schon nein Hörspiel, da er jede Figur und deren Eigenheit vorspielt. Ein großer Spaß!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de