Die drei ??? (208) "Kelch des Schicksals"

Buch: André Minninger
Buchvorlage: Kari Erlhoff
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Maike Müller
Format: 1 CD
Länge: ca. 70 Min.
Herausgabe: 15. Januar 2021



Inhalt

Die drei Detektive sind mit Titus Jonas im Pick-up unterwegs, als Peter sich in einer Pause beim Erkunden einer Höhle verletzt. Doch nicht nur das bereitet Justus Sorgen. Eine seltsame Begegnung im Supermarkt von Carmine Falls beschäftigt ihn und seinen Onkel Titus. In der Kleinstadt Carmine Falls ist offensichtlich ein Verbrechen geschehen, und die Spur führt direkt zu Justus` Familie. Die drei ??? sind gleich doppelt gefragt.


Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Axel Milberg
Justus Jonas Oliver Rohrbeck
Peter Shaw Jens Wawrczeck
Bob Andrews Andreas Fröhlich
BOnkel Titus Rüdiger Schulzki
Bootsie Washington Andreas Birnbaum
Majorie Dever Victoria Trauttmansdorff
Schwester Gabriele Libbach
Leland Hanson Matthias Keller
Jolene Sarah Madeleine Tusk
Perceval André Beyer
Mercury Kerstin Draeger
Coldfield Wolf-Dietrich Sprenger
Urs Hanns Jörg Krumpholz
Nicolas Uwe Lauschke
Inspektor Cotta Holger Mahlich
Godween André Minninger
Carver Andreas Zaron

© 2019, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. Stuttgart
(P) 2021, Sony Music Entertainment - München


Kommentar - Detlef Kurtz

„Kelch des Schicksals“ ist eine Folge für Fans. Sie widmet sich ein wenig der Vergangenheit der Jonas-Familie. Justus steht nicht direkt im Mittelpunkt, aber erfährt durch diesen Fall wieder ein wenig mehr über seine Verwandten. Allein das ist recht unglaubwürdig, aber da drückt der langjährige Fan natürlich beide Ohren zu. Die Handlung wirft Fragen auf, deren Beantwortung zunächst Interesse aufkommen lässt, aber schnell schippert die Episode in den üblichen ruhigen Gefilden. Spannung kommt nur zeitweise auf. Die Produktion schafft den Spagat zwischen belanglosen Szenen und wichtigen Begebenheiten gut, doch das fehlende Tempo ist leider recht deutlich vorhanden. Die Folge erreicht nur den „Einmal Hören“-Status. Sie ist kein Flopp, mehr aber auch nicht.

In der Besetzung sind wieder viele Profis am Werk. Eine freudige Überraschung ist Kerstin Draeger, die mal wieder mit dabei sein darf, allerdings nicht als „Kelly“ oder „Lys de Kerk“, sondern in einer anderen Rolle. Alle anderen Gäste fügen sich ebenfalls gut ins Gesamtbild ein. Niemand klingt zu aufgesetzt und alle spielen wunderbar miteinander.

Musik und Effekte sorgen für die passende Untermalung. Sie unterstreichen in zahlreichen Gelegenheiten die Handlung und sorgen so für eine gute Atmosphäre. Die Tonqualität ist durchweg gut. In der Streamingversion werden am Ende die Beteiligten aufgesagt.

Fazit: Das Interesse wird geweckt, aber durch zu viel ruhige Minuten ist es eine Folge, die schnell ihren Reiz verliert.

** Welche Folgen in Vorbereitung sind, seht ihr im ???-Überblick ***



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de